Andrea Steffen

Ehepaar-Steffen_2

Andrea und Wilfried Steffen

Ihr Spezialgebiet sind Pottwale, wobei sie sich auf eine residente Gruppe in der Karibik konzentrieren. Hier haben sie auch ihr eigenes Forschungszentrum eröffnet, dessen Mittelpunkt das Skelett eines gestrandeten Pottwales bildet. Mit den Ergebnissen aus ihrer Pottwal-Verhaltensforschung arbeiten sie weltweit mit anderen Universitäten zusammen. Sie sind Mitglieder der „National Geographic Society“ die für die Vermehrung und Verbreitung geographischen Wissens und zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung tätig ist.

Bei ihren Forschungen kommen sie den Tieren auch Unterwasser sehr nahe. Dabei sind spektakuläre und atemberaubende Unterwasser Aufnahmen entstanden die in vielen renommierten Printmedien (u.A. in National Geographic, GEO usw. ) erschienen sind. Auch in den Fernsehmedien wurde schon mehrfach über ihre außergewöhnliche Leidenschaft und Forschungsarbeit berichtet.

Sie sind Verfasser vieler Publikationen und haben 2003 über ihre Arbeit mit den Pottwalen ihr erstes Buch „Pottwale – im dunklen Blau des Meeres“ veröffentlicht. Im Jahre 2012 erschien ihr zweites erfolgreiches Buch „Wale hautnah“.

Bedingt durch ihre Liebe zu den Meeressäugern widmen sie sich seit vielen Jahren aktiv dem Schutz der Wale und Delfine. Sie arbeiten dabei für die „Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V“ und leiten dort seit einigen Jahren, mit großem Erfolg, ihr Pottwal Schutz Projekt „Dominika“.

dieSteffens

Die Steffens

 Auf Grund ihres Engagements auf der Insel Dominika und dem Schutz der Pottwale, wurden sie vom DRV (Deutscher Reiseverband) für den Internationalen Umweltpreis 2010 nominiert.

 Im Februar 2012 erhielt Andrea Steffen für das Projekt Dominika die Trophée des Femmes von Yves Rocher.

 Seit vielen Jahren sind sie auch auf Kreuzfahrt-, und Expeditionsschiffen als Lektoren für Meeresäuger im Einsatz. Gemeinsam versuchen Sie die Begeisterung für die sanften Riesen auf andere Menschen zu übertragen, damit aus relativer Gleichgültigkeit ein engagiertes Eintreten für den Schutz der Wale und Delfine entsteht.

Alle Artikel von Andrea Steffen