Der Dogtari

DogScull

Dogtari und Scully mit 3 Monaten

„Dogtari“ ist das Pseudonym von Olaf Neumann, der als Comiczeichner und Cartoonist tätig ist. Wie im Leben der meisten Hundeliebhaber, spielte der beste Freund des Menschen schon von klein auf eine bedeutende Rolle im Leben des Illustrators. 

Ob früher die Hobbyzucht des Vaters von kleinen, putzig-plüschigen Chow Chow Welpen oder mittlerweile eigenen Hunde, die das Leben abenteuerlich gestalten, so bietet das Zusammenleben mit Vierbeinern doch stets genug Inspiration um ganze Bände voller Erfahrungen und Erlebnissen in Cartoons zu verewigen und niederzuschreiben. 

2011 entstanden zum ersten Mal die Dogtari Daily Cartoons, zunächst noch ohne den beliebt-berüchtigten Bruno. Bruno ist ein fiktiver Charakter welcher sich aus der mittlerweile verstorbenen, aber in Ehren gehaltenen, Doggendame Rala und dem Schäferhundmischling Rumo des Zeichners zusammengefügt hat. 

Seinen ersten Auftritt hatte die lustige, graue Dogge im zweiten Cartoon der Reihe und trat daraufhin vorerst sporadisch auf. Auf sich anhäufende Nachfrage schlich sich Bruno daraufhin immer weiter in den Cartoon ein bis es schließlich zu einer reinen und vollkommenen, autobiographischen Doggen-Erzählung wurde. 

Mittlerweile dreht nicht nur Bruno als Spiderdogge, Van Helsing oder ganz einfach er selbst seine Runden. An seiner Seite tapst die verspielte und abenteuerlustige Scully mit durchs Bild und sorgt für ordentlich Wirbel im Leben des Autors. Mit großen, treuen Augen folgt sie schwanzwedelnder- und sabbernder Weise Bruno durch die, auf wahren Begebenheiten basierenden, Cartoons. 

Da Scully (live und in Farbe) den Dogtari in seinem Atelier stets moralisch und bei besonderen Gelegenheiten auch handwerklich unterstützt, bleiben auch hier weiterhin keine Ideen für witzige Cartoons aus.