Schleppleine, Moxon-Leine, Joggingleine & Co: Welche Leine für welchen Zweck?

Hundeleinen

Hundeleinen

Für die Wahl der richtigen Leine spielt vor allem der Ausbildungsstand des Hundes eine entscheidende Rolle. Bei einem unausgebildeten Hund sollte als Erstes eine Erziehungsleine zum Einsatz kommen.

Die Schleppleine ist eine solche Erziehungsleine, sie ist zwischen 5 und 10 Metern lang und besteht in der Regel aus geflochtenen Nylonfäden oder einem breiten Gurtband. Der größte Vorteil einer Schleppleine liegt in der Möglichkeit, den Hund auch auf die Entfernung kontrollieren zu können. Durch das Schleppleinentraining soll die Bindung zwischen Hund und Halter gestärkt werden, indem der Hund lernt auf seinen Besitzer zu achten.

Schleppleine für die erste Erziehung auch von schwierigen Hunden

Dieser Leinentyp kann zudem bei Hunden eingesetzt werden, die gerne jagen und/oder Kommandos auf Entfernung nicht befolgen wollen. Der Umgang mit der langen Leine kann zu Anfang gewöhnungsbedürftig sein, Hund und Halter gewöhnen sich in der Regel aber sehr schnell daran. Um allerdings effektiv mit der Schleppleine zu trainieren, darf der Hund während der gesamten Trainingszeit nie ohne Schleppleine laufen. Ferner muss er beim Laufen mit der Leine ständig beaufsichtigt werden, damit die Leine nicht an Bäumen, Steinen oder Büschen hängen bleibt. Der Halter kann sich durch die Leine Hautabschürfungen zuziehen und die Kleidung wird nach einem Spaziergang in der Regel immer schmutziger sein als ohne Schleppleine.

Wenn der Hund seinen Grundgehorsam erlernt hat, kann das gemeinsame Joggen mit dem Halter zu einer noch stärkeren Bindung führen. Für das gemeinsame Laufen mit dem Hund gibt es spezielle Joggingleinen. Der Halter trägt bei diesen Leinen einen Brust- oder Bauchgurt, an dem eine kurze Leine befestigt wird. Diese Leine besitzt einen flexiblen Bereich, der Rucks und Stöße abfedert, wodurch ein angenehmes Laufen für beide Seiten ermöglicht wird.

Volle Konzentration auf den Hund

Durch den Bauch- oder Brustgurt hat der Halter die Hände frei und kann sich voll und ganz auf das Laufen mit seinem Hund konzentrieren. Die kurze Leine zwingt den Hund eng bei seinem Halter zu laufen, wodurch die Aufmerksamkeit des Hundes weiter geschult wird. Bei Hunden, die noch nicht perfekt leinenführig sind, sollte sich der Halter für eine Joggingleine mit Bauchgurt entscheiden. Ein Brustgurt könnte – durch den hohen Ansatzpunkt der Leine – dazu führen, dass der Halter aus dem Gleichgewicht kommt, wenn der Hund in die Leine rennt.Bei einem gut ausgebildeten Hund kann ohne Bedenken eine Moxon-Leine, auch Retrieverleine genannt, verwendet werden.

Diese Leinen sind Führleine und Halsband in einem. Sie bestehen aus einem Stück und bilden eine Schlaufe, die dem Hund mit einer Hand schnell an- und abgelegt werden kann. Ein Stopper an der Leine verhindert, dass die Schlaufe zu groß wird und über den Brustkorb rutscht. Zusätzlich kann ein weiterer Stopper an der Leine befestigt sein, der das Zuziehen der Schlaufe begrenzt, damit der Hund nicht gewürgt wird.Ursprünglich werden diese Leinen auf der Jagd mit Retrievern eingesetzt, die aufmerksam neben dem Führer gehen und auf Kommando schnell losrennen müssen. Der größte Vorteil einer Moxon-Leine besteht darin, dass der freilaufende Hund kein Halsband mehr trägt, mit dem er im Unterholz hängen bleiben und sich strangulieren könnte.

Für den leinenführigen Hund und seinen Halter ist die Moxon-Leine eine optimale Alternative zu Halsband und Führleine, da sie leicht und handlich ist und den Hund beim Freilauf nicht behindert. Bei einem nicht ausgebildeten Hund sollte auf die Verwendung allerdings verzichtet werden, da die Würgewirkung bei einem ziehenden Hund, zu starken gesundheitlichen Problemen führen kann.

10 Prozent Gutschein für Leinen bei Hund-Unterwegs.de

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit dem Onlineshop von Hund-Unterwegs.de. Exklusiv für unsere Leser bieten wir in diesem Zusammenhang einen Gutscheincode. Mit diesem erhält man 10 Prozent Rabatt auf alle Hundeleinen des Shops. Der Code lautet:   HNDLINE    und ist gültig für ein Jahr. Er kann direkt im Warenkorb von Hund-Unterwegs.de eingelöst werden. Viel Spaß beim Stöbern nach der richtigen Leine!

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von