Umfrage zum Tag des Hundes





hat sich anlässlich des „Tag des Hundes“ unter die Tierhalter in Berlin gemischt und die Bekanntschaft von sympathischen Vierbeinern gemacht.

Bei unserer Umfrage zu Besonderheiten der Tiere haben wir kleine Fußballer, Fahrradfahrer und Schmusehunde getroffen.

Wo finden sich die meisten Hundehalter ein? In Parkanlagen wird wohl die Chance auf Hunde zu treffen relativ groß sein. Also machte sich unser Team auf den Weg in den nächstgelegenen Park. Wir mussten nicht lange suchen, um unsere aktuelle Umfrage zu starten. Schon flitzte unser erster Teilnehmer an uns vorbei, dicht gefolgt von seinen Besitzern. Die Mehrheit der Hundehalter kannte den „Tag des Hundes“ nicht, fand die Idee aber sehr gut. Ansonsten würden die vierbeinigen Freunde ohnehin jeden Tag mit etwas Besonderem verwöhnt – so die Herrchen und Frauchen. Wir wollten wissen, was die Hunde so einzigartig macht.

TIER.TV-Straßenumfrage: Harry

TIER.TV-Straßenumfrage: Harry

Harry, der verschmuste Wasserspieler

Staffordshire Terrier Harry ist eineinhalb Jahre alt und ein richtiger „Schmusehund“. Als absoluter Wasser-Fan badet er am liebsten im Feuerwehrbrunnen am Mariannenplatz und versucht dort, den Wasserstrahl zu fressen, so sein Herrchen schmunzelnd. Zum „Tag des Hundes“ bekommt er ein ordentliches Bad und vielleicht ein Paar neue Schuhe.

TIER.TV-Straßenumfrage: Harry

TIER.TV-Straßenumfrage: Don

Don, das anhängliche Findel-Baby

Der Schäferhund-Husky-Mischling ist erst acht Monate alt und daher sehr anhänglich und verspielt. Sobald er länger alleine ist, macht er sich durch lautes Heulen bemerkbar. Vielleicht liegt der Grund dafür in Dons Vorgeschichte. Er wurde ausgesetzt und kam über eine Freundin zur heutigen Besitzerin, die eigentlich keinen Hund wollte. Doch den verschmusten Mischling konnte sie nicht abschlagen. Erst vor ein paar Tagen mussten beide jedoch eine weniger schöne Erfahrung machen: Don wurde von einem anderen Hund angegriffen und verletzt. Da die Wunde stark blutete, blieb ihnen ein Tierarztbesuch nicht erspart. Leider kümmern sich andere Hundebesitzer recht wenig um den Welpen-Schutz, bemängelte Dons Besitzerin. Gerade in Dons Alter könne eine Bissverletzung gefährlich werden. Allerdings gebe es auch sehr verantwortungsbewusste Hundebesitzer. Die Hundehalter in diesem Park würden zum Beispiel sehr auf ihre Hunde achten. Zum „Tag des Hundes“ geht es für Don zur alten Kaserne in Biesdorf. Dort darf sich der Mischling mit anderen Welpen austoben und nach Herzens Lust buddeln.

TIER.TV-Straßenumfrage: Toni

Toni, begeisterter Fahrradfahrer ohne Orientierungssinn

Toni, ein kleiner Terrier-Mischling ist stattliche zwölf Jahre alt. Trotz seines hohen Alters ist er noch immer ein begeisterter Fahrradfahrer. Der sportliche Vierbeiner geht täglich mit seinem Herrchen auf Tour, wobei Toni in der Gepäckträgertasche spazieren gefahren wird. Auch ist Toni „ein kleiner Herumtreiber – er hat die Nase immer unter der Erde. Dabei verliert er auch schon mal die Orientierung und geht sehr leicht verloren, besonders wenn er eine unbekannte Gegend erforscht”, erzählt sein Herrchen lachend.

TIER.TV-Straßenumfrage: Pascha

Pascha, Fußball-Fan aus Leidenschaft

Der siebenjährige Rottweiler Pascha ist trotz seiner Größe verspielt „wie ein kleines Kind“. Das besondere an Pascha: Er liebt Bälle – zur Zeit besitzt er 15 Stück – und natürlich sein Gummihühnchen. Doch Pascha ist nicht nur verrückt nach Bällen. Der verspielte Rottweiler ist auch ein absoluter Fußball-Fan! Im passenden Trikot und mit farblich abgestimmtem Ball in der Schnauze fiebert er mit, wenn seine Lieblingsmannschaften – darunter Brasilien – um den Titel kämpfen! In seiner Freizeit ist Pascha selbst als Fußballspieler aktiv: Mit den Kindern aus der Nachbarschaft kickt er hin- und wieder ein paar Bälle, wobei er sich durch sehr gutes Dribbeln auszeichnet. Laut seinem Herrchen ist Pascha auch recht sprachbegabt und beherrscht drei Sprachen fließend: Brasilianisch, Türkisch und Deutsch. Ach ja, und natürlich kann er auch ganz laut bellen!

TIER.TV-Straßenumfrage: Marie

Marie, eine rundum tolle Hundedame

Marie ist eine anmutige Hundedame. Das stolze Alter von zehneinhalb Jahren sieht man der Portuguese Podengo Hündin dabei aber nicht an. Für Marie ist jeder Tag der „Tag des Hundes“ – mit ausgiebigen Spaziergängen und Streicheleinheiten wird sie von ihrer Besitzerin täglich verwöhnt. Das besondere an Marie? – „Marie ist einfach toll!“ Nach Aussage ihres Frauchens ist jeder Tag mit Marie „einfach nur schön!“

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von