Hygenhund

Gut zu wissen: Der norwegische Rechtsanwalt Hygen kreuzte Bracken und Beagles, um einen spurlauten, ausdauernden Jagdhund zu erhalten. Dieser Hund wurde speziell für die Hasen- und Fuchsjagd gezüchtet. Obgleich der skandinavische Laufhund einen liebenswürdigen Charakter aufweist, ist er als Familienhund nicht wirklich geeignet. Denn der enorme Jagdtrieb lässt sich nur schwer kontrollieren. Aber bei echten Jagdhunden geht es ja genau darum. Deshalb gehört der Norweger mit den blauen Augen auch nur in die Hand erfahrener Jäger.

Das besondere: Wie beim Dunker hat der Hygenhund den Namen nach seinem Züchter H. F. Hygen erhalten.

Das gehört dazu: Jäger, die einen genauen Spürhund suchen.

Tipps: Sehr pflegeleicht. Der Hygenhund sollte regelmäßig gebürstet werden, das kurze Fell kann auch zwischendurch massiert werden. Auf der Jagd lebt der Skandinavier seine Passion aus, er gehört in Jägerhand.

[table id=424 /]
Scroll to Top