In einem Loch gefangen! „Bitte stirb nicht“, sagt der Farmer zu seinem Pferd…

Weiter zum zweiten Teil der Geschichte Die Verbindung zwischen Mensch und Tier kann manchmal stärker sein, als die zwischen zwei Menschen. Das zeigt auch diese Video, indem ein Farmer verzweifelt und mit allen Kräften versucht, sein gefangenes Pferd zu befreien. Weiter zum dritten Teil der Geschichte

 

 

FB

 

Im ersten Video: Der verzweifelte Befreiungsversuch

 

Das ist der Farmer Marek Slodkowski. Am Abend der 19. Juli 2014 findet dieser sein Pferd in einer mehr als prekären Situation. Die nächsten dramatischen Stunden hält der Bauer in einem Video fest, das nun weltweit für Aufsehen sorgt.

 

Farmer

Quelle: youtube/Lone Farmer

Er beschreibt die Situation selbst, als die wohl dramatischste, die er je durchlebt hat. Denn eines seiner Pferde hat sich in eine alte Garage verirrt und ist in den Boden eingebrochen. 

 Pferd Loch

Quelle: youtube/Lone Farmer

 Als Marek sein Pferd entdeckt reagiert er sofort. Er rast los und versucht erst einmal so viel Stroh wie möglich zu holen, um das Loch auszufüllen und so eventuell dafür zu sorgen, dass das Pferd von alleine heraus kommt.

 

Stroh

Quelle: youtube/Lone Farmer

 

Das Stroh verteilt Marek in dem Loch. Er Hat die Hoffnung, dass das Pferd das Stroh so lange fest trampelt, dass es von alleine wieder aus dem Loch kommt.

 

Pferd

Quelle: youtube/Lone Farmer

 

Doch dieser Plan geht leider nicht auf.  Und sowohl Marek als auch sein Pferd werden immer verzweifelter.

 

 

Im ersten Video: Der verzweifelte Befreiungsversuch

 

 

FB

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gefällt mir
Teilen

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von