In einem Loch gefangen! „Bitte stirb nicht“, sagt der Farmer zu seinem Pferd…

Zurück zum ersten Teil der Geschichte Die Verbindung zwischen Mensch und Tier kann manchmal stärker sein, als die zwischen zwei Menschen. Das zeigt auch diese Video, indem ein Farmer verzweifelt und mit allen Kräften versucht, sein gefangenes Pferd zu befreien. Zurück zum zweiten Teil der Geschichte

 

 

FB

 

Hier geht’s zurück zum ersten Teil der Geschichte

 

Immer wieder nickt das vollkommen entkräftete Pferd ein und immer wieder klatscht Marek in die Hände und brüllt „Nicht sterben“ oder „wach bleiben“! Es geht ans Herz, wie sehr er um das Leben seines Pferdes bangt.

 

Pferd schläft

Quelle: youtube/Lone Farmer

 Doch die kleine Verschnaufpause hat wohl allen gut getan – warum, das könnt ihr euch im zweiten Teil des Videos ansehen.

 

 

 

Hier geht’s zurück zum ersten Teil der Geschichte

 

 

FB

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gefällt mir
Teilen

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von