Es rührt zu Tränen, wie dieser Pit Bull seinem Lebensretter Dankbarkeit zeigt

Weiter zum zweiten Teil der Geschichte Vor ein paar Monaten lief J. Wagner aus den USA eines Tages ein nacktes, fellloses Hunde-Baby über den Weg. Sofort brachte er ihn zum Tierarzt und die Befürchtung war groß, dass er es nicht schaffen würde. Doch was der Pit Bull dann mit seinem Retter machte, ist wirklich unfassbar. Weiter zum dritten Teil der Geschichte

 

 

FB

 

Nächste Seite: So geht es Mojo heute

 

Nicht einmal drei Monate war Mojo alt, als sein Leben schon auf der Kippe stand. Er litt an einer schlimmen Hautkrankheit, wurde verstoßen und sein neuer Besitzer konnte ihm nicht die Pflege zukommen lassen die er benötigte. So sah Mojo aus, als man ihn fand.

Mojo

Quelle: Facebook/Hope for Mojo

 

 Der Mann links im Bild ist Joey Wagner, der, als er den Hund sah, sofort reagierte und ihn in die Tierklinik brachte. Sicher verpackt, natürlich…

 

Mojo

Quelle: Facebook/Hope for Mojo

 

 Doch dort wurde schnell bestätigt, was eh schon zu sehen war: Mojo befand sich in einem sehr kritischen Zustand und hätte nur noch wenige Stunden zu leben gehabt. Doch die Tierärzte taten alles in ihrer Macht stehende, um dem kleinen Pit Bull zu helfen.

 

Mojo

 

 

Nächste Seite: So geht es Mojo heute

  

 
FB

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Gefällt mir
Teilen

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von