SAFE THE DATE – Gefiederte Wintergäste im Garten

haubenmeise-winter620x375

Haubenmeise    Foto: Frank Derer, NABU

Mitmachen bei der Stunde der Wintervögel. Vom 03. bis 06. Januar 2015 findet zum vierten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Mit dieser bundesweite Aktion ruft der NABU Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden.

Im Vorjahr beteiligten sich trotz des schmuddeligen Wetters mehr als 90.000 Naturinteressierte an der Aktion. Davon waren es alleine in Berlin schon mehr als 1.900 Teilnehmer.

blaumeise-winter620x375

Blaumeise    Foto: Frank Derer, NABU

Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten, wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Sperlinge. Aber wo genau kommen sie vor, wo sind sie häufig und wo selten geworden? Hat das aktuelle Wetter Wintergäste angelockt oder sie nach Süden weiterziehen lassen? Oder gibt es wieder ein solch buntes Potpourri wie im vergangenen Jahr, welches der milde Winter verursacht hatte?

amsel-winrwe620x350

Amsel    Foto: Frank Derer, NABU

Im Januar 2014 blieben Zilpzalp und Mönchsgrasmücke zurück, weil es nicht winterlich werden wollte, während aus dem hohen Norden Erlenzeisig, Bergfink und Seidenschwanz bereits angereist waren, um in Berlin ihr Winterquartier aufzuschlagen. „Je genauer wir über solche Fragen Bescheid wissen, desto besser können wir uns für den Schutz der Vögel einsetzen“, betont Anja Sorges, Geschäftsführerin und Pressesprecherin des NABU Berlin.

buntspecht-winter620x400

Buntspecht    Foto: Frank Derer, NABU

Von Gästen und „winterharten Berlinern“

Geht es bei der Schwesteraktion „Stunde der Gartenvögel“ im Mai um die in Deutschland brütenden Arten, stehen im Januar jene Piepmätze im Mittelpunkt, die auch bei Schnee und Kälte bei uns ausharren oder aus Skandinavien einwandern, um zu überwintern. So sind bei besonders harten Wetterlagen beispielsweise immer wieder Seidenschwanz, Erlenzeisig oder Bergfink aus dem hohen Norden in und um Berlin zu Gast.

Jede/r kann mitmachen

Eine besondere Qualifikation, außer Freude und Interesse an der Vogelwelt, ist für die Teilnahme nicht nötig. Unter den Teilnehmern werden ein Leica-Fernglas sowie zahlreiche Bücher und andere Sachpreise verlost. Die Auswertung der Meldungen wird im Internet live zu verfolgen sein. Auch wird beim NABU eine Online-Meldung der Beobachtungen möglich sein. Darüber hinaus wird eine kostenfreie Hotline unter 0800-1157-115 geschaltet.

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von