Fixkosten beim Pferd

So teuer ist das eigene Pferd

So teuer ist das eigene Pferd

Ein Pferdekauf sollte in vielerlei Hinsicht gut überlegt sein. Nicht nur Zeit und Aufwand für die Pflege des Tieres fallen an – Pferdehaltung ist auch ein recht kostspieliges Vergnügen. Hier ist eine Auflistung aller Fixkosten beim Pferd.

Ist man bei einem monatlichen Unterhalt für einen Hund mit rund 50 Euro dabei, kann der eines Pferdes leicht um die 1.000 Euro kosten – und das Monat für Monat! Und Pferde können bei guter Pflege und entsprechender Veranlagung gut und gerne 30 Jahre alt werden. Deshalb: Kosten bereits im Vorfeld kalkulieren!

Unterhalt

Futter, Weide, Box: Ein Großpferd kostet monatlich ca. 500 Euro. Der Preis kann je nach Lage des Stalls variieren. In Städten und Ballungsgebieten ist der Unterhalt etwas teurer, während die Robust- und Offenstallhaltung, die mehr in ländlichen Gegenden angeboten wird, etwas günstiger ausfällt. Hierfür sollte das Pferd allerdings auch geeignet sein

Haftpflichtversicherung

Unbedingt abschließen! Je nach Versicherungssumme fallen dafür zwischen 60 und 100 Euro pro Jahr an.

Zusätzliche Tierarztversicherung

Empfehlenswert! Eine von Pferdehaltern häufig in Anspruch genommene OP-Versicherung liegt bei ca. 100 Euro im Jahr.

Impfungen

Fixkosten beim Pferd

In jeden Pferdepass gehören regelmäßige Impfnachweise. Zu empfehlen sind regelmäßige Impfungen gegen Influenza (Pferdegrippe), Herpes und Tetanus. Tollwut und Pilz variieren je nach Pferd und Umständen. Weitere mögliche Impfungen sind Botulismus, Streptokokken und Fohlenlähme. Kosten pro Kur zwischen 10 und 25 Euro.

Wurmkur

Ein Pferd sollte in der Regel viermal pro Jahr entwurmt werden: zweimal wird eine normale Wurmkur empfohlen, je einmal ein Mittel gegen Dasselfliege und Bandwurm. Dafür fallen im Schnitt jeweils ca. 15 bis 25 Euro an.

Hufschmied

Die meisten Pferde tragen Hufeisen, die bei entsprechender Belastung alle sechs bis acht Wochen vom Schmied neu beschlagen werden müssen. Hierfür muss man mit ca. 50 Euro rechnen.

Ausstattung Pferd

Sattel, Schabracke, Trense, Halfter, Strick, Decken, Bandagen, Putzzeug, Stallapotheke und einiges mehr: Für eine solide Grundausstattung sollte man mindestens 1.500 Euro investieren können. Je hochwertiger die Qualität, desto teuer wird das Ganze.

Tipp: Reitbeteiligung

Aus Kosten- oder auch aus Zeitgründen bieten viele Pferdebesitzer eine Reitbeteiligung an. Hierbei handelt es sich um eine Mitreitvereinbarung, für die in der Regel ein monatlicher Betrag an den Besitzer gezahlt wird. Diese hilft, die hohen monatlichen Kosten für ein eigenes Pferd zu decken.

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von