American Shorthair

Gut zu wissen: Mit den ersten britischen Auswanderern gelangten auch Hauskatzen nach Nordamerika. Auf den Schiffen waren sie beliebte und nützliche Passagiere, da sie die Mäuse und Ratten an Bord fingen. In der neuen Welt verbreiteten sich die Katzen schnell, so dass die American Shorthair als etwas größere Kusine der British Kurzhaar (Shorthair) gelten kann. Die mittelgroße, athletische Katze wird mittlerweile auf ihre natürliche Schönheit hin gezüchtet. Weiterhin nah an ihrem ursprünglichen Aussehen und Charakter, gilt sie als gesund und pflegeleicht. Eine Kurzhaarkatze mit Format.

Das besondere: Bis 1966 wurde die American Shorthair als „Domestic Shorthair“ bezeichnet.

Das gehört dazu: Leute, die einen unkomplizierte Katze suchen.

Tipps: Pflegeleicht, wöchentliches Bürsten genügt. Im Winter sollte das Bürsten konsequenter ausfallen, denn zu dieser Zeit ist das Fell etwas dicker. Da die American Shorthair bis ins hohe Alter gerne spielt, sollte stets für ausreichend Abwechslung gesorgt sein.

Alternativnamen:keine
Charakter: ruhig, selbständig, verspielt
Eignung:Hauskatze
Farbe:blau, creme, rot, schwarz, weiß
Gewicht:bis 4.0 kg
Lebenserwartung:18 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Brasilianisch Kurzhaar, British Kurzhaar, Exotisch Kurzhaar

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von