Anatoli

Gut zu wissen: Der asiatische Teil der Türkei wird Anatolien genannt und dort hält seit Jahrhunderten eine anmutige Katze Mäuse und Ratten kurz. Die Anatoli wurde erst im Jahr 2000 offiziell anerkannt, noch immer werden Vertreter dieser äußerst sportlichen Rasse als Türkisch Angora oder Türkisch Van registriert. Die Augenfarbe der Anatoli korrespondiert stets mit der Fellfarbe, wobei unterschiedlich farbige Augen auch auftreten können (meist bei reinweißen Katzen). Die Rasse gilt momentan als gefährdet.

Das besondere: Neben der grenzenlosen Wasserliebe fällt bei der Anatoli die gewaltige Sprungkraft auf.

Das gehört dazu: Leute, die einen echten Glücksbringer als Katze suchen.

Tipps: Pflegeleicht, das dichte Fell ohne Unterwolle regelmäßig bürsten. Geben Sie der Anatoli genug Gelegenheit zum Toben und vergessen Sie nicht, dass sie gerne badet. Kleine Haarpinsel an den Ohrenspitzen sind kein Grund zur Besorgnis sondern vollkommen normal.

Alternativnamen:Anadolu Kedisi
Charakter:freundlich, sportlich, verschmust
Eignung:Hauskatze
Farbe:alle Farben erlaubt (mit oder ohne Vanzeichnung)
Gewicht:bis 4.0 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von