Australian Terrier

Gut zu wissen: Der Australian Terrier geht keiner Rauferei aus dem Weg und wenn er irgendwo eine Ratte oder Schlange erblickt, ist er in seinem Element. Der kleine Wachhund vereinigt in sich Yorkshire-Terrier, Dandie Dinmont Terrier und Cairn-Terrier, dazu auch noch Einkreuzungen vom Sydney Silky. Schottische Siedler brachten ihn nach Australien, dort ist er auch heute noch einer der beliebtesten Terrier. Ein Pfundskerl!

Das besondere: 1880 wurde in Melbourne der Australian Terrier zum ersten Mal bei einer Hundeausstellung präsentiert.

Das gehört dazu: Leute, die einen unbestechlichen kleinen Partner suchen.

Tipps: Der Australian Terrier ist recht pflegeleicht, aber wie bei allen Terrier-Arten sollte man darauf achten, dass die Haare an den Läufen und auf dem Kopf gelegentlich getrimmt werden. Viel Bewegung ist für den kleinen Kerl sehr wichtig.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation: 8, Gr. 3, Sek. 2
Alternativnamen:Aussie
Widerrist:23 - 25 cm
Charakter: agil, frech, intelligent
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe:blau mit loh, sandfarben oder rot
Gewicht: 4 bis 5,5 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von