Basset Bleu De Gascogne

Gut zu wissen: Im Südwesten Frankreichs liegt die Gascogne, bekannt für Armagnac (Weinbrand) und eine ruhige Jagdhundrasse in drei Größen. Neben dem großen (Grand Bleu) und dem mittleren (Petit Bleu) mag der Basset Bleu de Gascogne etwas klein ausschauen (was er ja mit den kurzen Beinen auch ist), trotzdem braucht er sich nicht zu verstecken. Denn zu seiner ausdauernden Jagdpassion kommt der ausgeglichene, lernbegierige Charakter, so dass jeder Jäger gerne mit dem manchmal etwas kräftig wirkenden Basset loszieht. Reh und Hase sind dann das Ziel. Sein Gebell klingt lang gezogen und harmonisch. Ein kleiner Großer mit ausgezeichneter Nase!

Das besondere: Der kurzbeinige Jagdhund ist mittlerweile selbst in seiner französischen Heimat äußerst selten.

Das gehört dazu: Jäger, die einen lässigen Helfer für die Hasenjagd suchen.

Tipps: Pflegeleicht, das Fell gelegentlich bürsten. Die Ohren sind auffallend lang, werden sie nach vorne gelegt, sollten sie über die Nasenspitze reichen. Bitte die Innenseite der Ohren ab und an kontrollieren. Das freundliche Wesen des kleinen Franzosen verzaubert jeden!

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation: 35, Gr. 6, Sek. 1.3
Alternativnamen:keine
Widerrist:34.0 - 42.0 cm
Charakter:ausdauernd, entspannt, lieb
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe:lohfarbene Abzeichen, vollständige schwarz-weiße Tüpfelung mit oder ohne schwarze Platten
Gewicht:bis 16.0 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von