Brasilianisch Kurzhaar

Gut zu wissen: Die Brasilianerin gilt im Vergleich zur Europäischen Kurzhaar als weniger muskulös, außerdem ist ihr Schädel schmaler. Dabei ist die sehr verspielte Brasilianische Kurzhaar kräftig und durchsetzungsfähig. Als Ex-Straßenkatze Brasiliens (zahlreiche entfernte Verwandte streifen jede Nacht durch die Gassen des Landes) wird sie mittlerweile verstärkt in den USA gezüchtet. Die feingliedrige, mittelgroße Naschkatze ist am liebsten mit ihrer Familie zusammen, wobei sie am allerliebsten von einem sicheren Platz alles überschaut. Die Zukunft wird allerdings zeigen, inwiefern sich die Rasse halten kann, da sie momentan kaum professionell gezüchtet wird. Eine clevere Katze!

Das besondere: Straßenkatzen wurden für die Zucht ausgewählt, so dass ihre ursprünglichen Eigenschaften in ein geordnetes Programm einfließen.

Das gehört dazu: Leute, die eine Mischung aus Siamese und Burmese wünschen.

Tipps: Pflegeleicht, wöchentliches Bürsten reicht gewöhnlich aus. Das kurze Fell liegt eng am Körper an und verfügt nicht über Unterwolle. Die bisweilen kräftigen Ohrbüschel geben der Brasilianisch Kurzhaar ein neckisches Aussehen.

Alternativnamen:Brazilian Shorthair
Charakter:anhänglich, intelligent, lernbegierig
Eignung:Hauskatze
Farbe:alle Farben außer Points
Gewicht:bis 3.0 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:American Shorthair

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von