Ca De Bestiar

Gut zu wissen: „Ca de Bestiar“ bedeutet auf Katalanisch „Viehhund“. Der aparte Mallorca-Schäferhund hütete früher die großen Viehherden auf der Baleareninsel. Nachdem diese verschwanden, wurde er als Wach- und Schutzhund eingesetzt. Der starke und vor allem selbstbewusste Ca de Bestiar ist bei Nacht praktisch unsichtbar, da sein schwarzes Fell nichts reflektiert. Der athletische Kerl leidet keineswegs unter der heißen Sonne Spaniens, Temperaturen bis 40 Grad steckt er locker weg. Deshalb werden auch immer wieder Exemplare ins tropische Südamerika verschifft. Er hütet seine Leute perfekt, Fremden gegenüber zeigt er sich abweisend, bisweilen unleidlich. Erfahrung in der Erziehung und Haltung großer Hunde ist empfohlen. Ein schwarzer Rohdiamant!

Das besondere: Der Ca de Bestiar tritt als Kurzhaar (bis 3 cm lang) und Langhaar (selten) auf, dann ist sein Haar bis zu 7 cm lang!

Das gehört dazu: hundeerfahrene Leute, die ein großes Grundstück besitzen.

Tipps: Pflegeleicht, bürsten Sie ihn gelegentlich. Der Ca de Bestiar ist selbständig, allerdings stark auf seinen Halter bezogen. Er gilt als Ein-Mann-Hund. Der starke Schutztrieb ist zu beachten. Einzelne Exemplare können Wolfskrallen an den Hinterläufen aufweisen.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:321, Gr. 1, Sek. 1
Alternativnamen:Mallorca-Schäferhund
Widerrist:62.0 - 73.0 cm
Charakter:intelligent, robust, treu
Eignung: Wachhund
Farbe:schwarz, weiße Flecken auf Brust oder an den Pfoten sind zulässig
Gewicht:bis 35.0 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von