Cao Fila De Sao Miguel

Cão Fila de São Miguel

Gut zu wissen: 1439 wurde die größte Azoren-Insel Sao Miguel von Heinrich dem Seefahrer (1394 – 1460) entdeckt. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte brachten die nach Amerika reisenden Europäer Doggen auf die Insel. In der abgeschiedenen Lage entwickelten sich diese mit lokalen Wildhunden zum Cão Fila de São Miguel. Der kompakt-massive Wach- und Viehtreibhund ist seiner Familie gegenüber treu und unbestechlich, Fremden zeigt er sich meist ablehnend, manchmal sogar aggressiv. Der arbeitseifrige Kerl benötigt erfahrene Halter!

Das besondere: Auf den Azoren werden die Ohren meist kupiert, daher erinnert der Cão Fila de São Miguel gelegentlich an einen Leoparden.

Das gehört dazu: Erfahrene Hundehalter, die ihren Beschützer beschäftigen können.

Tipps: Pflegeleicht. Das Muskelpaket braucht Aufgaben und Bewegung, er möchte arbeiten. Agility, Obedience und andere Hundesportarten sind angesagt. Von Anfang an konsequent, aber liebevoll erziehen.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:340, Gr. 1, Sek. 2
Alternativnamen:Fila San Miguel
Widerrist:48.0 - 60.0 cm
Charakter:forsch, intelligent, sozial
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe: falb, gelb, grau, stets gestromt mit/ohne weiße Abzeichen
Gewicht:20.0 bis 35.0 kg
Lebenserwartung:13 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von