Curly Horse

Gut zu wissen: Curly Horses wurden in Amerika erst um die Wende zum 20. Jahrhundert entdeckt. Für Pferdeallergiker kann mit ihnen der Traum wahr werden, denn die Curly Horses sollen hypoallergen sein. Die meisten Menschen, die allergisch auf Pferde reagieren, brauchen keinerlei oder nur geringe Berührungsängste mit Curlies zu haben. Besonders auffällig ist der Geruch der Curly Horses: Sie haben nicht den typischen Pferdegeruch, sondern riechen nach reiner Wolle, ähnlich dem der Lammwolle. Das auffälligste Merkmal sind jedoch ihre Locken.

Das besondere: Im Winter haben sie sehr lockiges Fell, im Sommer wird es jedoch glatt und Mähnen- und Schweifhaare fallen teilweise aus.

Das gehört dazu: Menschen mit Pferdehaarallergie, die unbedingt reiten möchten.

Patronat:ursprünglich Wildpferde, der Rancher Peter Damele begann 1898 mit den Curlys zu züchten, da sie sehr robust und vielseitig einsetzbar waren.
Widerrist:130.0 - 170.0 cm
Charakter:kinderfreundlich, lernwillig, vielseitig
Eignung:Dressurreiten, Geländereiten, Springreiten, Westernreiten
Farbe:alle Farben, teilweise mit Zebrastreifen

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von