Dackel Langhaar

Dackel (Langhaar)

Gut zu wissen: Im Dachs- und Fuchsbau macht ihm niemand etwas vor: Der Dackel versucht alles, um den viel größeren Feind zu stellen, obwohl er ihn eigentlich nur aus seinem Bau jagen soll. Bei der Schweißarbeit ähnlich gut einsetzbar (wie auch bei der Wasserarbeit), zeigt sich der Tekkel gleichzeitig als verschmitzter Familienhund. Dann wird sein Jagdtrieb oft mit Pralinen erstickt. Ein noch immer unterschätzter großer Kleiner, der vorbehaltlos durch Dick und Dünn geht.

Das besondere: Dackel sind ausgewiesene Vollblutjagdhunde.

Das gehört dazu: Leute, die sich einen Hund mit einem eigenen Kopf wünschen.

Tipps: Das Fell des Dackels muss regelmäßig mit einer Bürste oder einem Kamm gepflegt werden. Aufgrund seiner hängenden Ohren verlangt der Dackel nach einer konsequenten Ohrenpflege, um Entzündungen vorzubeugen. Durch das schlechte Verhältnis zwischen Beinhöhe und Körperlänge kommt es beim Dackel häufig zu Wirbelsäulenproblemen.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:148, Gr. 4, Sek. 1
Alternativnamen:Dachshund, Teckel
Widerrist:18 - 25 cm
Charakter:lustig, tollkühn, zärtlich
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe:auch mehrfarbig oder gestromt, diverse Farbvariationen
Gewicht:3 - 7 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Munchkin

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von