Dackel Rauhaar

Dackel (Rauhaar)

Gut zu wissen: Wie sein enger Verwandter, der Langhaar-Dackel, ist der Rauhaardackel ein treuer Begleiter und unbestechlicher Freund. In Parkanlagen kommt gelegentlich das Jagdfieber durch. Der Rauhaardackel hat wie jeder Dackel einen eigenen Kopf, was für Außenstehende mit Dickköpfigkeit bezeichnet wird. Dabei weiß er nur genau, was er möchte. Durch seinen Bart gilt er gelegentlich als der Gesichtsälteste unter den Dackeln.

Das besondere: Dackel sind ausgewiesene Vollblutjagdhunde.

Das gehört dazu: Leute, die einen etwas selteneren Dackel wünschen.

Tipps: Das Fell des Rauhaardackels muss regelmäßig mit einer Bürste oder einem Kamm gepflegt werden. Aufgrund seiner hängenden Ohren verlangt der Dackel nach einer konsequenten Ohrenpflege, um Entzündungen vorzubeugen. Durch das schlechte Verhältnis zwischen Beinhöhe und Körperlänge kommt es beim Dackel häufig zu Wirbelsäulenproblemen.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:148, Gr. 4, Sek. 1
Alternativnamen:Dachshund, Teckel
Widerrist:25 - 35 cm
Charakter:lustig, tollkühn, zärtlich
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe:meist saufarben
Gewicht:3 - 7 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von