Deutsch Kurzhaar

Gut zu wissen: Gekreuzt aus Bracco Italiano und Pointer ist der Deutsch Kurzhaar ein Jagdhund allererster Güte. Pflegeleicht, ausdauernd, bisweilen auch etwas überengagiert: die älteste Rasse unter den kontinentalen Vorstehhunden ist der vielseitige Jagdgebrauchshund mit elegantem Aussehen. Unterstrichen wird sein Auftritt mit Grandezza durch die „hohe Nase“ bei der Suche, die er wie alles andere auch mit höchster Ausdauer vollführt. Seine Passion fürs Jagen muss bedient werden. Der Deutsch Kurzhaar gehört nur in Jägerhand. Dort allerdings zeigt er sich sehr familienorientiert. Der Jagd-Profi!

Das besondere: Prinz Albrecht zu Solms-Braunfels (1841-1901) schrieb 1897 das „Zuchtbuch Deutsch-Kurzhaar“, das entscheidende Werk für die Rasse.

Das gehört dazu: Jäger, die einen perfekten Alleskönner benötigen.

Tipps: Diese Rasse ist pflegeleicht, im dichten, kurzen Stockhaar setzen sich kaum Kletten oder anderer Schmutz fest. Selbst Eisklumpen bleiben nicht hängen – wichtig für den zu allen Temperaturen einsetzbaren Jäger. So wird er auch als Schlittenhund in Skandinavien eingesetzt.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:119, Gr. 7, Sek. 1.1
Alternativnamen: Deutscher Kurzhaariger Vorstehhund
Widerrist:58 - 66 cm
Charakter:anhänglich, energiegeladen, intelligent
Eignung:Jagdhund
Farbe:braun, hell- und schwarzschimmel mit und ohne weiße Platten, mit weißen oder gesprenkelten Abzeichen/Platten
Gewicht:22 - 32 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Weimaraner

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von