Exotisch Kurzhaar

Gut zu wissen: Auch wenn ihr Name exotisch klingt, am liebsten betreibt die Exotische Kurzhaarkatze den Zeitvertreib der Großmütter: Ein flauschiges Kissen unter sich haben und auf dem Fensterbrett liegend in die Gegend schauen. Viel Bewegung braucht diese Rasse also nicht. Die kurzhaarige Perservariante weist ähnliche Charaktereigenschaften wie die Perser auf: entspannt, ausgeglichen, gesellig. Wo viel los ist, fühlt sie sich wohl – wobei sie am liebsten das rege Treiben von einem weichen Kissen aus betrachtet.

Das besondere: Die bekannteste Exotische Kurzhaarkatze dürfte Kater „Garfield“ aus der gleichnamigen TV-Serie sein.

Das gehört dazu: Leute, die eine Katze mit einem superniedlichen Gesicht wünschen.

Tipps: Pflegeleicht, einmal pro Woche ordentlich durchbürsten. Der Bereich um die Augen herum sollte besonders beachtet werden, der Tränenkanal darf nicht verstopft sein.

Alternativnamen:Exotic Shorthair
Charakter:gutmütig, sanft, verschmust
Eignung:Hauskatze
Farbe:die Tabby-Muster sollten gut zu erkennen sein, fast alle
Gewicht:bis 3.0 kg
Lebenserwartung:17 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:American Shorthair

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von