Grosser Schweizer Sennenhund

Großer Schweizer Sennenhund

Gut zu wissen: Der beste Bewacher für Haus und Hof zeichnet sich durch ein ruhiges Wesen aus. Massiv und ehrfurchterregend, ist ihm ein sehr enger Familienanschluss wichtig. Seine Kinderliebe ist bekannt, mit seinen treuen, eindrucksvollen Augen behält er alles unter Kontrolle. Dabei wird der sympathische Blick durch die so genannten doppelten „Augen“ (braune Abzeichen über den Augen) noch verstärkt. Ein großer Hund, der gerne draußen unterwegs ist – ohne jedoch zu streunern.

Das besondere: Die größte der vier Sennenhundrassen: Großer Schweizer Sennenhund, Berner Sennenhund, Appenzeller Sennenhund, Entlebucher Sennenhund.

Das gehört dazu: Leute, die sich einen Hund mit Nerven aus Stahl wünschen.

Tipps: Der Große Schweizer Sennenhund benötigt wenig Pflege, dafür aber umso mehr körperliche und geistige Beschäftigung. Er ist auch als Schlittenhund einsetzbar.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
Patronat:keine Information
FCI-Klassifikation:58, Gr. 2, Sek. 3
Alternativnamen:Großer Schweizer
Widerrist:60 - 72 cm
Charakter:ausgeglichen, robust, wetterhart
Eignung:Begleithund, Haushund, Hütehund
Farbe:schwarz mit braunrotem Brand und weißen Abzeichen
Gewicht:30 - 35 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Berner Sennenhund

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von