Haflinger

Gut zu wissen: Nicht nur die schöne Farbe und der dichte weißblonde Behang machen Haflinger zu einer so beliebten Pferderasse. Die kräftige Statur und die Bemuskelung haben die hübschen Blonden von veredelten Landstuten aus Südtirol und einzelnen Norikern aus Österreich, die ihnen auch Trittsicherheit und Genügsamkeit vererbt haben. In den Alpen mussten die Pferde richtig gut klettern können, um in diesen hohen Lagen genügend Futter zu finden. Auch für die Arbeit als Tragtiere der Bergbauern waren Kletterkünste gefragt. Merkmale des heute gezüchteten Haflingers sind edle Köpfe, verfeinerter Körperbau und gute Reiteigenschaften. Nicht selten machen in den letzten Jahren Haflinger in Dressur- und Springprüfungen bis Klasse M auf sich aufmerksam und zeigen, dass ein Haflinger mit vernünftiger Ausbildung durchaus für Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsturniere geeignet ist.

Das besondere: Die Haflinger sind die größte Pony- und Kleinpferdepopulation in Deutschland.

Das gehört dazu: Kinder und Erwachsene, die ein kleines Sportpferd möchten, mit dem man viel Spaß haben kann.

Patronat:1847 wurden zum ersten Mal Pferde aus Meran (Südtirol) erwähnt, die als Basis der heutigen Haflingerzucht gelten.
Widerrist:138.0 - 148.0 cm
Charakter:genügsam, gutmütig, leistungsbereit
Eignung:Fahrsport, Landwirtschaft, Reitpferd
Farbe:Fuchs (heller Lichtfuchs bis Kohlfuchs) mit hellem Langhaar

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von