Hauskatze

Gut zu wissen: Neben den Rassekatzen, von denen dieses Lexikon handelt, gibt es eine Vielzahl an Katzen ohne Stammbaum, ohne Papiere. Diese werden üblicherweise mit dem Begriff Hauskatze bezeichnet – und erfreuen sich natürlich genau so großer Beliebtheit wie die „amtlichen“ Samtpfoten. Seit Jahrtausenden verbringen Hauskatzen ihre Zeit mal mehr, mal weniger eng mit den Zweibeinern, sichern die Ernte, indem sie Mäuse schnappen, oder sorgen für emotionale Stabilität, wenn sie zum Kuscheln aufs Sofa springen. Dabei bleiben sie unabhängig und frei, denn sie schenken ihre Zuneigung nur dem, der sie verdient.

Das besondere: So unterschiedlich wie die Ahnen, die klimatische Umgebung oder die Nahrungsmöglichkeiten, so unterschiedlich tritt jede einzelne Hauskatze auf.

Das gehört dazu: Leute, die eine „normale“ Katze suchen.

Tipps: Pflegeleicht, wöchentliches Bürsten reicht gewöhnlich aus. Manche Hauskatzen benötigen viel, andere wenig Ansprache; manche brauchen Gesellschaft, andere Ruhe. Finden Sie es einfach heraus.

Alternativnamen:keine Information
Charakter:anhänglich, neugierig, verspielt
Eignung:Hauskatze
Farbe:alle Farben
Gewicht:bis 3.0 kg
Lebenserwartung:17 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Bengal (Hauskatze)

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von