Japan Chin

Gut zu wissen: Angeblich ein Geschenk des chinesischen Kaisers, ist dieser japanische Rassehund trotz seiner geringen Größe eine majestätische Erscheinung. Selbstbewusst und elegant im Auftreten, dennoch ungemein verspielt und jederzeit bereit, einen größeren Spaziergang anzutreten. Zumeist kindlich-neugierig bis ins hohe Alter, deshalb sollte eine Leine bei Spaziergängen immer zur Hand sein. Der Japan Chin zählt zu den seltenen Rassen!

Das besondere: Kann problemlos im Kimono-Ärmel getragen werden.

Das gehört dazu: Leute, die sich einen eleganten kleinen Freund wünschen.

Tipps: Die Augenwinkel des Japan Chin müssen täglich ausgewischt werden! Das lange, weiche Fell sollte mindestens einmal pro Woche durchgekämmt oder gebürstet werden. Ansonsten ist der Japan Chin ein recht gesunder Hund.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
Patronat:keine Information
FCI-Klassifikation:209, Gr. 9, Sek. 8
Alternativnamen:Chin
Widerrist:25 - 28 cm
Charakter:charmant, intelligent, zärtlich
Eignung:Familienhund, Gesellschaftshund
Farbe:weiß mit schwarzen oder roten Abzeichen
Gewicht:2 - 3 kg
Lebenserwartung:15 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von