Pointer

Gut zu wissen: Mit Vorfahren aus Spanien, dazu Foxhound und französische Laufhunde, ist der Pointer ein Vollblutjagdhund par excellence! Der aparte, elegante Hund, der manchmal auch sehr sensibel sein kann, verfügt über eine ausgezeichnete Nase. Dabei kann er sogar in einer Entfernung von 50 Metern oder mehr die Witterung von Fasan oder Rebhuhn aufnehmen! Der Pointer benötigt folglich ein weites Feld, das er zu Beginn recht forsch Haken schlagend absucht. Sobald er die Fährte aufgenommen hat, verharrt er erst wieder, wenn die Beute verängstigt vor ihm steht, so dass der Jäger mit seiner Arbeit beginnen kann. Pointer sind liebenswerte Genossen, die unbedingt in Jägerhand gehören.

Das besondere: Der Name kommt vom Englischen „to point“ („anzeigen“), denn der Jagdhund zeigt die Position des Vogels an.

Das gehört dazu: Jäger, die einen Helfer zur Vogeljagd suchen.

Tipps: Pflegeleicht. Pointer sind sehr sauber, das kurze Fell braucht kaum Pflege. Bewegung ist dem Jagdhund sehr wichtig, gleichzeitig bleibt er an langen Abenden auch gerne vor dem Kamin oder auf dem Sofa bei seiner Familie

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation: 1, Gr. 7, Sek. 2.1
Alternativnamen:English Pointer
Widerrist:58.0 - 70.0 cm
Charakter:ausdauernd, freundlich, schnell
Eignung:Begleithund, Jagdhund
Farbe:Orange und Weiß, zitronenfarben und weiß, aber auch einfarbig und dreifarbig (tricolour), Leberbraun und Weiß und Schwarz und Weiß
Gewicht:20.0 bis 32.0 kg
Lebenserwartung:13 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Bracco Italiano

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von