Poitevin

Gut zu wissen: Im Westen Frankreichs befindet sich das Poitou, eine weite Landschaft um die Stadt Poitiers. Von dort stammt der elegante Poitevin, ein großer französischer Laufhund. Schnell sind sie alle, die alten Meutehunde wie Billy, Grand Bleu de Gascogne, aber der Poitevin zählt zu den allerschnellsten unter ihnen. Der edle Jagdhund verfügt über eine äußerst feine Nase, mutig ist er obendrein, da er auch dem Wolf unerschrocken gegenüber tritt. Der charmante Jäger mit den halblangen, leicht eingedrehten Ohren ist sehr ausdauernd. Familienanschluss ist für den bisweilen sensiblen Schnellfuss wichtig. Ein seltener Laufhund.

Das besondere: Der Vicomte Émile de la Besge (1812-1905) gilt als erster Züchter des Poitevin.

Das gehört dazu: Jäger, die einen sehr schnellen Jagdhund suchen.

Tipps: Pflegeleicht. Auch bei der Nahrung ist der schnelle Jäger nicht zu wählerisch. Während der Jagdsaison ruft er Topleistung ab, deshalb sollte er dann auch ausreichend Futter erhalten. Bewegung außerhalb der Jagdsaison ist ebenfalls wichtig, schön wäre ein großer Garten, in dem der Poitevin ungestört stöbern kann.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation: 24, Gr. 6, Sek. 1.1
Alternativnamen:keine
Widerrist:60.0 - 72.0 cm
Charakter:edel, schnell, wachsam
Eignung:Jagdhund
Farbe:rot-weiß mit schwarzem Mantel, weiß-orange
Gewicht:bis 30.0 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von