Polnische Bracke

Gut zu wissen: Der liebenswürdige Pole ist ein selbständiger Jagdhund, der jedoch seinen Führer nur selten aus den Augen verlieren möchte. Bei der Jagd ausdauernd und bedächtig, stören ihn in keiner Weise unebenes Terrain oder widriges Wetter. Die Polnische Bracke ist üblicherweise allein oder in Zweierkoppeln unterwegs. Da die Jagdschärfe moderat ist, wird die Rasse immer öfter als Haus- und Familienhund eingesetzt. Erhält er neben einer liebevoll-konsequenten Erziehung fordernde Aufgaben, steht dem nichts im Wege. Ein feiner Racker!

Das besondere: Auch wenn die Polnische Bracke bei der Jagd hervorragende Leistungen zeigt – auf dem Sofa im Hause kann sie problemlos eine Ewigkeit herumliegen.

Das gehört dazu: Leute, die einen liebenswürdigen Jagdhund suchen.

Tipps: Pflegeleicht, tägliches Bürsten reicht meist aus. Da die Ohren lang sind (das Erbe vom St. Hubertshund), bitte auf Hygiene unter den Horchlappen achten. Enger Kontakt zu seinem Führer bzw. seiner Familie ist wichtig!

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:52, Gr. 6, Sek. 1.2
Alternativnamen:Ogar Polski
Widerrist:55 - 65 cm
Charakter:entspannt, robust, selbständig
Eignung:Familienhund, Jagdhund
Farbe:rotbraun mit schwarzem Mantel
Gewicht: bis 32 kg
Lebenserwartung:14 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:keine Information

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von