Posavski Gonic

Gut zu wissen: Der Fluss Save erstreckt sich von den julischen Alpen Sloweniens durch den oberen Teil Ex-Jugoslawiens bis nach Belgrad, dort geht es in die Donau. Die Ebene entlang der Save ist die Heimat der Save-Bracke. Als äußerst beliebte Jagdhundrasse in Serbien ist der Posavski Gonic recht häufig anzutreffen. Die hohe Stimme ist laut und deutlich auf der Jagd zu hören. Neben Hase und Fuchs werden auch Hirsche und Wildsauen gejagt. Im Gegensatz zur Istrischen Bracke gilt die Save-Bracke als moderat im Wesen und kann deshalb auch eher als Begleithund eingesetzt werden.

Das besondere: Im Jahre 1719 wurde diese Bracke zuerst schriftlich erwähnt, bereits 1474 wurde sie auf Fresken in der Marienkapelle in Beram abgebildet.

Das gehört dazu: Jäger, die eine Bracke für die Unterholz-Jagd suchen.

Tipps: Pflegeleicht, gelegentliches Bürsten reicht meist aus. Der gehorsame Hund zeigt seine Leidenschaft bei der Jagd. Wenn er das nicht kann, solltest man für Alternativen sorgen – Agility, Obedience, Dogdancing.

Erziehungsaufwand:
Familientauglichkeit:
Pflegeintensität:
Größenklasse:
Bewegungsintensität:
FCI-Klassifikation:154, Gr. 6, Sek. 1.2
Alternativnamen:Save-Bracke
Widerrist:46.0 - 58.0 cm
Charakter:fröhlich, robust, temperamentvoll
Eignung:Jagdhund
Farbe:weizenfarbig mit weißen Abzeichen
Gewicht:bis 16.0 kg
Lebenserwartung:12 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Hygenhund

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von