Somali

Gut zu wissen: Die langhaarige Variante der Abessinierkatze ist als Somali bekannt, da Somalia das Nachbarland von Äthiopien (früher Abessinien) ist – der Name dieser Katzenrasse hat also nichts mit dem Land zu tun, sondern allein mit der Verwandtschaft zur Abessinierkatze. Gezüchtet wurde diese edle und ausgesprochen harmonisch strukturierte Katze in den USA von Evelyn Mague. Somalis lieben das Klettern und erkunden jeden Winkel. Ihre Verspieltheit und Neugierde macht sie so liebenswert, dass ausgiebiges Streicheln für die sanften Genossen ein Muss ist.

Das besondere: Bei der Geburt haben Somalis noch kein geticktes Fell, die einzelnen Haare sind also noch nicht abwechselnd in den einzelnen Farben gefärbt.

Das gehört dazu: Leute, die kalte Winter an der Seite ihrer Katze verbringen möchten.

Tipps: Das mit wenig Unterwolle versehene, dichte Fell ist an den Schultern und am Kopf kürzer. Eine Halskrause und ein Höschen aus längerem Haar sind unter Züchtern gern gesehen. Wie bei den meisten anderen Rassen gilt auch bei der Somali: Bitte nicht alleine halten!

Alternativnamen:Somali-Katze
Charakter:anhänglich, intelligent, lebhaft
Eignung:Hauskatze
Farbe: Sorrel und entsprechende Varianten, Wildfarben
Gewicht:bis 2.5 kg
Lebenserwartung:19 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Abessinier

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von