Tuerkisch Angora

Türkisch Angora

Gut zu wissen: Eine Katzenrasse für Könige und Kaiser: Die Türkisch Angora ist eine der ältesten Katzenrassen der Welt. Bereits im 15. Jahrhundert als eigene Rasse bekannt, wurde sie als erste Langhaarkatze überhaupt von türkischen Sultanen an europäische Kaiserhöfe verschenkt. Frankreichs Ludwig XV. (1710-1774) war sehr angetan von der imposanten Erscheinung. Es überrascht nicht, dass im 18. Jahrhundert der Adel die langhaarigen Katzen in Mode brachte. Und hätte ihr nicht ab dem 19. Jahrhundert die Perserkatze den Rang abgelaufen, die Angora wäre zur beliebtesten Katze der Welt geworden. So aber war sie zu Ende des II. Weltkrieges fast ausgestorben. Mittlerweile haben Züchter in der ganzen Welt den Bestand gesichert. Hierbei gilt sie in ihrer Heimat Türkei nur dann als reinrassig, wenn das Fell reinweiß ist.

Das besondere: In der Türkei besitzt die „Türkisch Angora“ den Status als Nationalkatze.

Das gehört dazu: Leute, die eine sehr alte Langhaarkatzenrasse suchen.

Tipps: Pflegeleicht, vielleicht die am wenigsten komplizierte Langhaarkatze überhaupt. Die Türkisch Angora hält sich gerne in Wohnungen auf, hier sollte dann aber die Möglichkeit zum ausgiebigen Klettern vorhanden sein.

Alternativnamen:Tua
Charakter:liebevoll, sanft, treu
Eignung:Hauskatze
Farbe:alle Farben, außer Chocolate, Cinnamon und Fawn, Lilac, mit/ohne Scheckung, mit/ohne Tabby
Gewicht:bis 4.0 kg
Lebenserwartung:16 Jahre
Nicht zu verwechseln mit:Türkisch Van

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von