Sokoke

Sokoke

Gut zu wissen: Einen Kokosnusswurf entfernt von der paradiesischen Küste um Malindi erstreckt sich das zum Teil noch unberührte Sokoke-Arabuke-Waldgebiet. Unter den endemischen Tierarten befindet sich auch eine Katze, die gewandt in den Bäumen Insekten jagt – keine Vögel! In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts fand dort das Ehepaar Jeni und David Slater neugeborene Kätzchen, deren Mutter verschreckt floh. Begeistert von der Schönheit, Stärke und Eleganz nahmen sie die Kleinen in ihr Haus auf. Einer Freundin aus Dänemark gaben sie ein Pärchen mit, so dass mittlerweile auch in Europa ein Zuchtprogramm erfolgreich läuft. Dabei werden immer wieder neue Sokoke-Katzen aus Kenia importiert, um die Gefahren der Inzucht zu minimieren. Eine seltene Katze mit Freiheitsdrang.

Das besondere: In Kenia werden normale Hauskatzen mit dem Wort „Paka“ bezeichnet, Sokoke-Katzen dagegen mit dem Wort „Khadzonzo“.

Das gehört dazu: Leute, die ihrer Katze viel eigenständige Bewegung ermöglichen.

Tipps: Pflegeleicht, gelegentliches Bürsten tut dem kurzen Fell gut. Sokoke-Katzen sind sehr eigenständig und benötigen viel Bewegung. Gerne schwimmen sie und tauchen sogar nach Fischen. Die Ohren bitte regelmäßig kontrollieren.

[table id=353 /]
Scroll to Top