Tipps zum Katze kaufen

Eine Samtpfote kommt ins Haus

Eine Samtpfote kommt ins Haus © nicsuzor – Flickr

Die Entscheidung steht: Ich möchte eine Katze kaufen! Doch die Anschaffung eines neuen Mitbewohners ist nicht so einfach. Tipps, damit die ersten Tage harmonisch verlaufen.

Was ist bei der Anschaffung des Tieres zu beachten?

Wer sich ein junges Kätzchen ins Haus holen möchte, sollte darauf achten, dass die Kitten mindestens zehn, besser sogar zwölf Wochen alt sind. Die Sozialisierung bei der Katzenmutter sind für die Kleinen sehr wichtig. Soll es eine Rassekatze sein, geht es zum Züchter. Dort unbedingt darauf achten, dass die Tiere gut gehalten werden und dass sich der Züchter Zeit für ein Beratungsgespräch nimmt. Für Tiere aus dem Tierheim gilt: Je früher sie dort wieder heraus dürfen, umso besser! Die Tierpfleger könnten wichtige Tipps zu speziellen Charaktereigenschaften geben.

Wie bereite ich mein Zuhause auf die Katze vor?

Vor allem wenn man sich eine junge, neugierige Katze ins Haus holt, sollte man die Wohnung vorher katzensicher machen:

  • Stromkabel sichern
  • Kerzen, Kamine, Zigaretten nur unter Aufsicht
  • Fenster geschlossen lassen; Achtung: gekippte Fenster können zur Todesfalle werden!
  • Gefährliche Haushaltsgeräte und kleine leicht verschluckbare Gegenstände (z. B. Reisnägel, Schrauben…) wegräumen
  • Giftige Pflanzen (z. B. Alpenveilchen, Weihnachtssterne, Gummibaum und Ficus), Putzmittel und Insektengifte wegräumen
  • Spielen mit Schnüren, Plastiktüten etc. nur unter Aufsicht

Der Transport

Katzen mögen keine Ortswechsel, der Transport sollte deshalb möglichst ruhig ablaufen. Das Tier vorsichtig in die Transportbox setzen. Gedränge, Lärm, aufgeregte Kinder und ungewohnte Geräusche unterwegs vermeiden.

Ankunft im neuen Heim

Die Transportbox gleich nach der Ankunft in ein ruhiges Zimmer stellen und die Türe vorsichtig öffnen. Dann das Tier durch Futter oder gutes Zureden aus dem Korb locken. Wenn es etwas länger dauert: Dem Tier sein eigenes Tempo zugestehen, nicht überreizen! Die Katze am besten erst einige Stunden in dem Raum lassen. Nicht vergessen: Wasser, Futter und Katzenklo bereitstellen! Nach und nach kann sich der Tiger dann mit dem Rest der Wohnung vertraut machen.

Die ersten Tage

Auch die nächsten Tage sind wichtig für die Entwicklung einer guten Beziehung zur neuen Familie. Deshalb auf ein entspanntes Umfeld achten. Das Tier besser nicht kurz vor Geburtstagsfeiern oder Familienfesten zu sich holen! Zu viele Besucher verstören das Tier zu Beginn. Je nachdem, wie alt die Katze ist und welche Vergangenheit sie hatte, wird sie mehr oder weniger Zeit brauchen, um sich zu akklimatisieren – doch die ersten Erfahrungen, die sie in der neuen Umgebung macht, sind entscheidend!

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von