Stubentiger im Rentenalter

Alternde Katzen hoeren schlecht

Alternde Katzen hören schlecht © VIER PFOTEN Andreas Schultz

Wenn Katzen älter werden, leiden sie – wie Menschen – zunehmend an Gebrechen und Krankheiten. Sinnesorgane wie Augen und Ohren werden schwächer, was zu Orientierungslosigkeit und Verunsicherung des Tieres führen kann.

Tipps, wie man Katzen bis ins hohe Alter fit halten kann.

Der herabgesetzte Stoffwechsel und die verminderte Aktivität sorgen oft für eine Gewichtszunahme. Die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Stubentiger bis ins hohe Alter fit und gesund erhalten werden können. „Füttern Sie kleinere Portionen oder gegebenenfalls – nach Absprache mit dem Tierarzt – Diätfutter, um gesundheitsschädliches Übergewicht zu vermeiden. Achten Sie dabei auf eine ausgewogene und leichtverdauliche Ernährung“, empfiehlt Heimtierexpertin Birgitt Thiesmann von VIER PFOTEN.

„Auf keinen Fall sollte eine alte Katze mit Leckerlies oder Tischresten verwöhnt werden, auch wenn sie noch so bettelt“, so Thiesmann. Stattdessen sollte das Tier zu mehr Bewegung animiert werden: „Laufen und Spielen tragen dazu bei, dass die Katze fit und gesund bleibt. Das Reaktionsvermögen des Stubentigers wird dadurch trainiert, und Mensch und Katze haben gemeinsam Spaß.“ VIER PFOTEN empfiehlt bei alternden Katzen jährlich mindestens eine Vorsorgeuntersuchung beim Tierarzt. „Informieren Sie sich schon rechtzeitig über die typischen Alterserscheinungen einer Katze, wie zum Beispiel schlechte Zähne, und beobachten Sie Ihr Tier diesbezüglich genau. Nur so können Sie dem Tierarzt wertvolle Informationen über eventuelle Veränderungen geben“, rät Heimtierexpertin Birgitt Thiesmann.

Weitere Informationen auf www.vier-pfoten.de/themen/heimtiere/allgemeines/ratgeber

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation setzt sich mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten für den Tierschutz ein. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertisen, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunde und -katzen, Labor-, Nutz-, Wild- und Haustiere sowie auf Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Niederlassungen in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Niederlande, Österreich, Rumänien, Schweiz, Südafrika, Ungarn und den USA sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

TIER.TV


Alle ArtikelAlle Artikel von